Blogsuche:

Ringe als Zeichen der Liebe

Abgelegt unter Mode & Beauty by Redaktion am 29. Oktober 2013

DiamantringEs gibt kaum eine Frau, die sich nicht über einen Ring ihres Partners freuen würde. Noch größer ist die Freude, wenn sie beim Auspacken entdeckt, dass es sich um einen Diamantring handelt. Diese Steine sind ein wahrer Luxus und haben eine besondere Wirkung auf die Trägerin.

Diamanten für den Hochzeitsring

Es gibt viele Anlässe, um glamouröse Diamantringe zu verschenken. Natürlich eignet sich ein Geburtstag oder ein Jubiläum sehr gut, gerne werden die wertvollen Geschenke aber auch zur Verlobung oder zur Hochzeit gemacht.

Diamanten zu verschenken, ist kein günstiges Vergnügen. Es lohnt sich daher durchaus, die verschiedenen Juweliere und ihre Angebote zu vergleichen. Soll der Ring eine Wertanlage werden, sollten die Edelsteine mit möglichst reinem Gold oder Platin kombiniert werden. So ist das Schmuckstück auch nach vielen Jahren noch sehr viel Wert oder konnte ihn sogar steigern.

Zeitlose Ringe sind sehr beliebt

Für welchen Stil die Entscheidung fällt, hängt vom individuellen Geschmack ab. Es gibt zahlreiche Ringe, die sehr schlicht und elegant aussehen, aber auch solche mit großen Edelsteinen und Verzierungen, die relativ pompös wirken. Allerdings sollte sich der Käufer bewusst sein, dass dieses Schmuckstück nicht nur für eine Saison gemacht wird, sondern über Jahre oder Jahrzehnte getragen wird. Ein auffälliger Ring, der im ersten Augenblick vielleicht wunderschön wirkt, mag nach einigen Überlegungen eventuell doch nicht passend sein, weil der Stil sehr extravagant ist und sich die Trägerin schnell daran satt sieht.

Einzelstücke schaffen

Generell lassen sich aber Ringe von vielen Anbietern individualisieren, wodurch echte Einzelstücke geschaffen werden. Vielleicht soll im Inneren des Ringes eine Gravur gemacht werden oder ein besonderer Stein soll eingefasst werden. In Absprache mit dem Käufer kann der Goldschmied diese Wünsche umsetzen. Es sollte bei einem solchen Vorgehen aber bedacht werden, dass individualisierte Ringe in der Regel nicht zurückgegeben werden können, wenn sie nicht gefallen sollten.

Eine Besonderheit kann bei Hochzeitsringen geschaffen werden, wenn das Brautpaar diese in einem Workshop selbst herstellt. Hier wird geschliffen und gefeilt, wobei der Goldschmied immer helfend zur Hand steht. Die feinen Arbeiten und Gravuren übernimmt er aber selbst, damit nichts schief geht und das Brautpaar letztendlich ihre gewünschten Ringe in den Händen halten. Wer einen Ring mit Diamant wünscht, kann dies bei der Vorbesprechung mitteilen; er wird dann nach den Arbeiten des Paares vom Meister eingesetzt. Wird hierbei nicht ordentlich gearbeitet, besteht die Gefahr, dass sich der Edelstein aus der Fassung löst und verschwindet.

Wert von Diamanten

Sehr beliebt bei den Diamanten sind die Brillanten. Es handelt sich hierbei um einen speziellen Schliff, der über mindestens 56 Facetten verfügen und rund geschliffen sein muss. Doch wie wertvoll ist der auserwählte Stein eigentlich? Vielleicht hat der Juwelier eine Karat-Zahl angegeben; ein Karat sind dabei 0,20 Gramm. Allerdings ist ein Stein mit einem hohen Gewicht nicht gleichzeitig sehr wertvoll. Es kommt außerdem auf die Farbe, auf die Reinheit und die Qualität des Schliffes an, wie diese Tabelle zeigt.

Bildquelle: LaertesCTB / flickr.com (CC BY 2.0)

 



Bitte JavaScript aktivieren!