Blogsuche:

Brautmode: Neue Trends oder lieber klassisch?

Abgelegt unter Mode & Beauty by Redaktion am 04. September 2015

Brautmode: Trends 2015Einmal im Leben kommt dieser Tag, den man sein ganzes Leben lang nicht vergisst: die Hochzeit. Dieser Tag ist für jede Frau etwas ganz besonderes und natürlich möchte sie ihn in einem passenden Kleid verbringen. Doch diese Entscheidung erweist sich oft als schwierig. Die Trends der Brautmode verändern sich zusehends, sodass am Ende die Entscheidung offen bleibt, ob man ihnen folgen möchte oder doch lieber zur klassischen Variante zurückgreift.

Welches Kleid ist das Richtige?

Bei der großen Auswahl, kommt die ein oder andere Braut schon mal ins Schwanken, wenn es um die Entscheidung geht welches davon sie an ihrem großen Tag tragen sollte. Es gibt ausladende und schlichte Varianten, Kleider die hoch geschlossen sind und wiederum andere, die etwas gewagter sind und mehr Haut zeigen.

Brautmode: Trends 2015

© Samyra Fashion

Wichtig ist vor allem, dass sich die Braut wohl in ihrem Hochzeitskleid fühlt. Sie sollte nicht vergessen, dass das Ganze nicht nur ein kurzer Blickfang ist, sondern sie im Regelfall ihren kompletten Ehrentag darin verbringen muss. Deswegen spielt die richtige Passform eine sehr bedeutende Rolle. Denn wer möchte schon ständig an seinem Kleid herum „zuppeln“, wenn es an diesem Tag doch eigentlich um viel bedeutsamere Dinge geht?

Bedruckte Brautkleider

2015 zeigte in puncto Brautmoden einen völlig neuen Trend. Während einige weiterhin großen Wert auf die traditionelle Hochzeit in weiß legen, zeigt sich immer häufiger der Trend in Richtung Farbe. Bedruckte Brautkleider scheinen sich einer immer größer werdenden Beliebtheit zu erfreuen. Stars und Sternchen wie Gwen Stefani machen es vor.

Brautkleid von Gwen Stefani

© Sarah-Rose / Flickr (CC BY-ND 2.0)

Dabei kann der Druck von dezenten Tönen bis zu starken Farben hin reichen, nur Schleier betreffen oder sich über das komplette Kleid ziehen. Es gibt unzählige Modelle, die sogar den traditionell weißen Look abdecken und mit dezenten Blumenprints schmücken.

Mottohochzeiten

Wer die Neigung zu etwas Gewagtem hat, kann sich auch an einer Mottohochzeit versuchen. Hierbei verfolgt das Paar zumeist intensiv eine gemeinsame Interesse, die zum Motto der Hochzeit gemacht wird. Solche Mottohochzeiten müssen sich nicht in der Brautmode widerspiegeln, sondern können die komplette Party betreffen. So kann diese zum Beispiel mit traditionellen Gewändern unter dem Motto Mittelalter durchgeführt werden.

 



Bitte JavaScript aktivieren!